ADIDAS TRAILRUNNING X MYVIRTUALTRAIL

Trailrunning wurde in den letzten Monaten zu einer neuen Trend-SportartWas das Besondere an diesem Sport ist und mit welcher Aktion wir euch gemeinsam mit dem Trail Magazin durch das Trailrunning-Jahr 2021 begleiten, zeigen wir euch hier. 

Das Trail Magazin hat zusammen mit adidas TERREX das zweite Jahr von MyVirtualTrail eingeläutet. Es entstanden 15 tolle Trailstrecken, in ganz Deutschland verteilt. Monatlich erwarten euch coole Challenges, die euch hoffentlich zu eurer “Fastest Own Time” bringen. Denn durch das sammeln der Punkte jedes einzelnen Trails, habt ihr die Chance auf coole Preise von adidas Terrex. 

DIE FASTEST OWN TIME

Eigentlich kennt man aus dem Trailrunning die Kürzel FKT. Sie stehen für Fastest Known Time. Die Challenge gegen die Strecke und die Uhr. Doch die Aktion MyVirtualTrail stellt die Läufer in den Mittelpunkt und macht aus der Fastest Known Time die FOT – Fastest Own Time. Schöne Landschaften, tolle Trail-Routen und Geschichten von Trailrunning-Erlebnissen, die unvergesslich bleiben. Challenge yourself. Denn bei MyVirtualTrail geht es um eure ganz persönliche Bestzeit für einen bestimmten Trail.

 

DIONI GORLA IST EINE ADIDAS TERREX TRAILRUNNERIN

Wir durften ihr einige Fragen allgemein zum Trailrunning, einer speziellen MyVirtualTrail-Strecke und einem unvergesslichen Trail-Moment stellen:

Was ist das Besondere am Fünf Almen Trail? 

Der Fünf Almen Trail an der Nordkette oberhalb von Innsbruck ist was Besonderes für mich, da es meine Hausrunde ist. Start am Landestheater, führt er erstmal direkt durch Mühlau. Weiter gehts steil berghoch durch die wunderschöne Mühlauer Klamm und über die Enzian Hütte und Rumer Alm. Durch ein schnellen flowigen Downhill mit dauerhaften Panorama Blick auf Innsbruck und das Inntal, ist man schnell an der Arzler Alm und ein wenig später dann an der Umbrüggler Alm. Vorbei am Höttinger Graben und an der Rauschbrunnen Alm, gehts über die traumhaften Trails vom Stangensteig zurück wieder nach Innsbruck, wo das Ziel wieder am Landestheater ist. Eine insgesamt sehr schnell laufbare Route mit wunderschönen Trails und Innsbrucker Panoramablick! 

Welche Taktik empfiehlst du Läufern, die auf dieser Runde ihre FOT (Fastest Own Time) aufstellen möchten? 

Da die Route sehr laufbar ist und die Trails sehr flowig, kann man sie sehr gut schnell laufen! Der steilste und längste Uphill ist direkt am Anfang, sodass man denn Rest der Strecke gut laufen lassen und schön speed drauf legen kann. 🙂 Gute Kräfteeinteilung ist dennoch wichtig, da die Strecke 27km lang ist und eine gute Ausdauer natürlich voraussetzt. Eine sehr gute Navigation bzw. Streckenvorkenntnisse sind außerdem Voraussetzung, da es auf der Strecke sehr viele Wege und Abzweigungen gibt. 

Was ist für dich das Besondere am Trailrunning? Was bedeutet dir der Sport und die Faszination? 

Trailrunning fasziniert mich unglaublich sehr, da es meine Leidenschaft fürs Laufen und meine große Liebe für die Bergen verbindet. Das Gefühl von Freiheit und Geborgenheit zugleich, wenn man durch die atemberaubenden Berglandschaften läuft ist einfach unbeschreiblich. Der Adrenalin-Kick, den ich spüre wenn einen Downhill ,,runterknalle’’ oder wenn ich über einen schmalen Grat am Berg laufe, gibt mir das Gefühl von Lebendigkeit. 

Welches Trailrunning-Erlebnis wird für immer unvergesslich bleiben? 

Der Sonnenaufgang den ich nach einer durchlaufenen Nacht bei einem Ultratrail miterlebenden durfte war einer der schönsten Trailrunning-Erlebnisse! 

IM FOKUS STEHEN DIESE DREI ADIDAS TERREX TRAILRUNNING-MODELLE:

Für alle drei Modelle gibt es natürlich eine Empfehlung des Trail Magazins 

1) DER ADIDAS TERREX AGRAVIC GTX:

Trail-Empfehlung: Herzogstand Heimgarten Traverse (14 km ; 1200 hm)

2) ADIDAS TERREX AGRAVIC FLOW GTX:

Trail-Empfehlung: Sechs Seen Grunewald (26 km ; 650 hm) 

3) DER ADIDAS TERREX TWO FLOW:

Trail-Empfehlung: Tegelberg Long Trail (31 km ; 2700 hm)