Der neue adidas Ultraboost 22 – von Frauen für Frauen –  im INTERSPORT Test


Mehr als 50% der Läufer weltweit sind Frauen! Doch die meisten Laufschuhe sind immer noch auf den männlichen Fuß fokussiert. Fakt ist jedoch, dass Frauen einen anderen Laufstil haben als Männer. Schon allein durch die Unterschiede der Anatomie und Bewegungen, sollte der Laufschuh angepasst sein. Der UB22 ist der erste adidas Laufschuh speziell für Frauen. 

Durch Daten von 1,2 Millionen Fußscans wurden die wichtigsten Unterschiede und Erkenntnisse in Bezug auf den weiblichen Gang und die Anatomie des Fußes gewonnen. Das Ergebnis ist der UB22 Women mit einer neu definierten 360-Grad-Passformverbesserung. Am Kreationsprozess waren dabei ausschließlich Frauen beteiligt. Produktmanagerin, -designerin, Athletinnen und Mitglieder aus der adidas-Community. Von Frauen – für Frauen. 

Auf den ersten Blick sieht der neue UB22 fast so aus, wie sein Vorgänger. Doch es gibt ein paar ausschlaggebende Eigenschaften und Veränderungen. Als Running-Schuh ist er flexibel einsetzbar und kann durch seine Optimierungen lange, angenehm getragen werden. 

Alle Neuheiten, Anpassungen und Eigenschaften

Das Primeknit+ Obermaterial, welches zu 50% aus Parley Ocean Plastic besteht, ist super flexibel und elastisch und sorgt für eine optimale Passform und einen super Tragekomfort. Schützt aber dennoch den Fuß rundum. Durch die beiden Laschen vorne und hinten ist der Einstieg in den Schuh wie das Schlüpfen in einen Socken – einfach und schnell. An der vorderen Lasche fällt der gepolsterte Logo-Bereich auf, für noch mehr Komfort. 

Weitere Veränderungen sind ein flacheres Vorfußprofil, ein insgesamt schmaleres Design und ein deutlich schmalerer Fersenbereich als beim UB21. Reibungen an der Ferse und Blasenbildungen werden verhindert. Die Silhouette an sich wurde stark optimiert und an die weibliche Anatomie angepasst. Diese Eigenschaften verleihen den Läuferinnen einen noch besseren Halt beim Laufen. 

Die neonpinken Highlights an den Schnürsenkeln verstärken zusätzlich den Halt. Die Schnürsenkel-Konstruktion an sich wurde optimiert. Am oberen Teil entschied sich adidas für eine metallische Verstärkung der Schnürsenkelführung. 

Die Polsterung im Fersenbereich sorgt für ein schönes Tragegefühl, die Verstärkungen für einen besonders guten Halt. 

Die Boost-Mittelsohle steht nach wie vor für Dämpfung und in diesem optimierten Modell für 4 % mehr Energierückgabe im Vergleich zum ULTRABOOST 21. Der Boost wirkt dennoch nicht so massiv, wie beim UB21. Auch hier wurde auf eine feinere Ausführung gesetzt. Sag bye-bye zu Überpronation. 

Nächster wichtiger Punkt ist die Continental Natural Performance Außensohle: auch hier wurde der Fokus auf die weibliche Anatomie gelegt. Zusätzlich wird der Umweltgedanke auch in der Sohle umgesetzt und durch eine umweltfreundliche Zusammensetzung gepusht. Verstärkungen an den richtigen Stellen sorgen für einen besseren Halt und ein stabiles Lauferlebnis. Natürlich wurde das LEP-Torsion-System für die benötigte Stabilität und den linearen Energie-Push vom UB21 übernommen. Die besonders profilierte Außensohle, verleiht dem Schuh ein noch dynamischeres Abrollverhalten. 

Adidas hat es somit geschafft einen sehr guten Laufschuh, den UB21, noch besser zu machen und einen Fokus auf die weiblichen Läuferinnen zu setzen. 

Der UB22 Women im INTERSPORT Test

Das sind die Eigenschaften und Fakten zum neuen UB22 Women. Doch wie performed er getragen auf der Straße “in action”? Unsere Produkttesterin Jana hat ihn für euch getestet und teilt hier ihre Meinung sowie ihr Fazit zum neuen Frauenmodell: 

Liebe auf den ersten Blick

beschreibt meinen First Look mit dem adidas Ultraboost 22 wohl am besten. Ich freue mich, dass adidas das sneakerähnliche Design auch beim neuen Ultraboost Modell umgesetzt hat. Davon bin ich definitiv Fan! 
Ein weiteres Highlight ist die Kombination aus hellem Lila und den Details in Neon Pink. Optisch macht der Schuh auf jeden Fall einiges her und ich bin gespannt den adidas Laufschuh zu testen.  

Aus dem Karton und raus auf die Straße

Der erste Pluspunkt: Der Schuh muss nicht eingelaufen werden. Ich habe sofort das Gefühl, das gesamte Potenzial des Ultraboosts ausschöpfen zu können. Bei meinem Testlauf wähle ich zunächst eine asphaltierte Strecke. 

Die weiche Sohle des Ultraboosts ist für das Laufen auf festem Untergrund ein großartiges Feature. Begeistert bin ich aber vor allem von der Dämpfung des Schuhs und der Stabilität, die ich beim Laufen habe. Das macht den Lauf sehr angenehm und ich muss weniger Energie aufbringen, um schneller zu werden.

Beim zweiten Teil meines Testlaufes wechsle ich auf einen nicht asphaltierten Feldweg. Auch hier ist der Ultraboost angenehm zu laufen. Allerdings habe ich den Eindruck, dass bei der Kombination aus weichem Untergrund und Sohle, dem Schuh etwas verloren geht. Vor allem durch die starke Unterstützung des Fersenbereichs entsteht ein etwas schwammigeres Gefühl. Seine Stärken beweist der Ultraboost 22 zweifelsohne auf dem Asphalt oder sehr festen Naturwegen.  

Das Material des Schuhs schmiegt sich angenehm an den Fuß an und erinnert etwas mehr an eine Socke. Das gibt mir beim Laufen einen noch besseren Halt als die Schnürung allein. Durch die hohe Elastizität fühle ich mich beim Laufen trotzdem nicht eingeengt. Ein weiteres Lieblingsfeature des Adidas Laufschuhs! 

Nach meinem Testlauf bin ich immer noch überzeugt. Der Schuh sitzt bequem und beim Laufen entsteht keine Reibung. Druckstellen und Blasen habe ich, selbst beim ersten Lauf, keine.  

Style. Leistung. Asphaltheld.

Janas Fazit: 

Bei diesem Laufschuh treffen Style und Leistung aufeinander. Trotz des sneakerähnlichen Looks überzeugt der Schuh mit seiner Performance. Wer gerne auf Asphalt oder anderen festen Wegen läuft, findet in dem adidas Ultraboost 22 auch für längere Strecken einen starken Begleiter. Die Dämpfung des Schuhs und das angenehme Tragegefühl machen das neue Modell zu meinem persönlichen Laufschuh-Favoriten. Wer allerdings etwas festere Sohlen bei Laufschuhen bevorzugt, sollte die doch sehr weiche Sohle des Ultraboosts beim Kauf beachten. 

Jetzt auch in einer neuen Farbvariante: