Halbmarathon: Die richtige Taktik

Halbmarathon: Die richtige Taktik

Bei einem Halbmarathon mit seinen 21,1 Kilometern bewegst du dich in einer anderen Dimension als bei einem Lauf über zehn Kilometer. Du musst viel stärker mit deinen Energiereserven haushalten. Auch das Training ist geprägt von längeren, aber auch langsameren Läufen. Ohne spezielle Vorbereitung wird ein Zehn-Kilometer-Läufer einen Halbmarathon vielleicht beenden können, aber ein Zuckerschlecken wird das nicht. 

Es gibt mittlerweile unzählige Halbmarathon-Veranstaltungen in Deutschland. Interessant ist ein Trend der vergangenen Jahre: Bei immer mehr City-Marathons sind die Teilnehmerzahlen beim Halbmarathon (quasi dem „Vorprogramm“) höher als bei der Königsdisziplin selbst. Der Grund für die wachsende Popularität liegt sicherlich darin, dass die Halbdistanz nicht die mentalen und physischen Mühen eines Marathons verlangt, aber trotzdem eine wirklich große Leistung ist. Plakativ ausgedrückt, ist der Halbmarathon eher etwas für Genießer, der Marathon für Beißer.

Pulslimit bis zur Rennmitte festlegen

Wie beim Zehn-Kilometer-Lauf solltest du dir auch beim Halbmarathon für die erste Streckenhälfte ein Pulslimit setzen, das 85 Prozent deiner maximalen Herzfrequenz nicht überschreiten sollte. In der zweiten Streckenhälfte kannst du dann etwas häufiger über diesen Wert hinausgehen. Vertraue auf dein Gefühl und laufe nur so schnell, wie es dir guttut. Sich an einem Mitläufer zu orientieren und dessen Tempo mitzugehen, kann funktionieren, ist aber nicht immer ratsam. 

Bei gut organisierten Läufen ist jeder Kilometer ausgeschildert, sodass du bequem deine Durchgangszeiten kontrollieren kannst. Orientiere dich lieber an den ausgeschilderten Kilometern als an dem, was deine GPS-Uhr anzeigt. Bei amtlich vermessenen Strecken sind die Kilometerangaben in der Regel genauer als die Uhr. Lass dich sich nicht aus dem Konzept bringen, wenn du bei einer Zwischenzeit langsamer warst als geplant. Das Rennen ist so lang, dass du ein paar Sekunden Zeitverlust bequem über mehrere Kilometer verteilt aufholen kannst.