Recap: adidas x 47. BMW Berlin Marathon 


Vom 24. – 26. September war es endlich so weit: Wir starteten unsere Reise in die Hauptstadt. Eingeladen von adidas lagen drei Tage voller neuer Eindrücke, Workshops und tollen Bekanntschaften vor uns. Das Wochenende stand dabei komplett unter dem Zeichen des 47. Berlin Marathons.  

Nachdem wir am Freitagabend, nach der langen Anreise und dem Einchecken ins Hotel, das Abendessen zum Kennenlernen als Get-Together nutzen konnten, begann der Samstag direkt mit einem Shakeout-Run am frühen Morgen. Angeleitet von adidas Athletin Alina Reh konnte der Run außerdem genutzt werden, um verschiedene adidas Laufschuh-Modelle zu testen. Dazu stand der adidas Tech-Lab-Van direkt vor dem Hotel. 

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen: dank des ausgiebigen Frühstücks im Hotel waren wir gestärkt für den Tag. Durch verschiedene Produktworkshops und weitere Testangebote am adidas Tech-Lab lernten wir die adidas Running-Produkte nochmal ein Stück näher kennen. Highlight dieser Workshop-Reihe waren eindeutig die neuen Laufschuh-Modelle für das Jahr 2022, die wir unter “top-secret”-Bedingungen schon vorab sehen durften. Auch die verschiedenen Meinungen und allgemeines Feedback zu den Schuhen wurden von den einzelnen adidas-Produktmanagern notiert und gerne angenommen. 

Das Mittagessen war die Überleitung zu verschiedenen weiteren Workshops. Zum krönenden Abschluss des Tages lud adidas zum ‘Saturday Night Hangout’ ein. Der Panel Talk, unter anderem mit Marathonläuferin Deborah Schöneborn, ebnete den nahtlosen Übergang zum Berlin Marathon am nächsten Tag. 

Der Tag des 47. BMW Berlin Marathons 

117 Nationen, 24.796 Teilnehmer und ein Ziel: 42 Kilometer. Gestartet wurde am Brandenburger Tor. Die Stimmung: einzigartig. Jeder jubelte und feuerte die Marathon-Teilnehmer vom Straßenrand aus an. Ganz egal, welche Nation, welches Aussehen oder ob man den Läufer überhaupt kannte. Das Ziel war klar und jedem einzelnen Teilnehmer wurde der Respekt gegenübergebracht, welcher einem Marathon-Läufer gebührt. 

Als schnellste deutsche Frau rannte Rabea Schöneborn mit einer Zeit von 2:28:49 durchs Ziel. Der bekannte Läufer Philipp Pflieger durchquerte nach 2:15:01 die Ziellinie und war somit schnellster deutscher Mann an diesem Marathon. 

Schnellste Frau des Marathons war Gotytom Gebreslase (2:20:09) sowie schnellster Mann Guye Adola (2:05:45). 

Vielen Dank adidas für das tolle Wochenende und die top Organisation! 

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr. 

 

#berlin42 #berlinmarathon #adidasmarathonfestival